Morgens halb Zehn in Deutschland

Written by . Filed under Ayurveda, Breakfast, Rezepte. Tagged , , . Bookmark the Permalink. Post a Comment. Leave a Trackback URL.

Oder aber wie heute, morgens halb sieben in Hamburg. Das übliche Programm: Aufstehen, warm duschen und eine Runde mit Hund durch den Wald spazieren. Meist ist dies ein prima Start in den Tag und danach bin ich dann auch wirklich wach. Der unendliche Winter mit seinen Temperaturen läßt die Laune aber ein wenig gefrieren und steigert den Bedarf an Wärme. Also, raus aus den Klamottenschichten und rein in die Küche, schnell einen wamen Tee kochen.

Zum Frühstück gibt es heute ebenfalls was Warmes, aus auyurvedischer Sicht ist dies eh das Beste. Dem Körper warme Nahrung zuzuführen hilft ihm, diese schneller und mit weniger Energieaufwand optimal zu verwerten. Ist das Essen bereits auf Körpertemperatur, erübrigt sich der “Aufwärm-Prozess”.

Ich koche mir Amaranth-Brei. Dies ist denkbar einfach, geht schnell und quasi von ganz allein und ist sehr lecker.

Amaranth mit Obst

  • Eine Tasse Amaranthkörner und mind. die 2fache Menge Wasser in einem Topf erhitzen.
  • Z.B. kleingeschnittenen Apfel, oder getrocknete Datteln hinzufügen
  • etwas Kardamom dazu und alles ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Dann mit Ahornsirup abschmecken und fertig ist das warme Frühstück.

Guten Morgen!

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

show
 
close